2. Jahresempfang der Regensburger SPD

Die Regensburger SPD hat heute zu ihrem 2. Jahresempfang eingeladen. Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Institutionen, Vereine und des öffentlichen Lebens fanden sich im großen Saal des Leeren Beutels ein. Nach der Begrüßung durch Margit Wild MdL und einem Grußwort von Norbert Hartl sprach Bürgermeister Joachim Wolbergs über die Zukunft der Stadt Regensburg.

image

In seiner Rede zeichnete Bürgermeister Jochachim Wolbergs nicht nur einer Stadt, die prosperiert und die eine hohen Lebensqualität bietet, sondern führte den Gästen vor Augen, dass es auch in Regensburg Fehlentwicklungen und Entwicklungspotentiale gebe. So bezeichnete er es zum Beispiel als Fehler, dass in der Vergangenheit Sportgroßveranstaltungen seitens der Stadt eingekauft wurden. Stattdessen möchte Wolbergs in Zukunft auf die konsequente Förderung der örtlichen Sportvereine setzen. Auch im Bereich der Kulturpolitik sieht Wolbergs in Regensburg noch “Luft nach oben”.

Auch wenn es heute ein Heimspiel für die SPD und Joachim Wolbergs war, so haben sich die Partei und ihr Oberbürgermeisterkandidat heute selbstbewußt, sympahtisch und sehr kompetent präsentiert. Die Botschaft ist eindeutig: Die SPD ist die einzige verläßliche politisches Kraft in Regensburg und möchte 2014 zusammen mit Joachim Wolbergs Regierungsverantwortung übernehmen.

 

© 2022 Tobias Hammerl . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.